Konfigurator für Muster-Datenschutzerklärungen jetzt DSGVO-konform

23.05.2018

datenschutzkontrolle-blog

Die DSGVO hat zahlreiche und umfassende Änderungen im Datenschutz zur Folge. Sie betrifft nicht nur Unternehmen, sondern z.B. auch Behörden und Vereine. Selbst Privatpersonen müssen ggf. auf die neuen Datenschutzvorschriften reagieren, insbesondere wenn sie eine Website betreiben.

Wer eine Website betreibt, erhebt und verarbeitet personenbezogene Daten – auch wenn dies auf den ersten Blick nicht immer ersichtlich ist. Es genügt schon, wenn der Webhoster sogenannte Server-Logiles erzeugt oder Besucher die Möglichkeit haben, via E-Mail Kontakt aufzunehmen. Kurzum: Alle Seitenbetreiber müssen auf die DSGVO reagieren.

Überarbeitung von Datenschutzerklärungen notwendig

Die DSGVO zwingt Seitenbetreiber u.a. dazu, ihre Datenschutzerklärungen zu aktualisieren. Frühere Datenschutzerklärungen werden den ab Freitag geltenden Datenschutzbestimmungen nicht mehr gerecht. Eine der Neuerungen besteht z.B. darin, Nutzer umfassender über ihre Rechte zu informieren.

Seit Jahren gibt es unseren Datenschutzkonfigurator. Noch vor Inkrafttreten der DSGVO haben wir ihn aktualisiert. Hier finden Sie unseren Konfigurator für Muster-Datenschutzerklärungen.

So verwenden Sie unseren Konfigurator

  • Im ersten Schritt fragt unser Konfigurator bestimmte Kontaktdaten ab. Diese Maßnahme ist erforderlich, um im späteren Dokument die für den Datenschutz verantwortliche Person benennen zu können.
  • Schritt zwei erfordert die Festlegung konkreter Bestandteile, die Ihre Website betreffen. Es ist beispielsweise anzugeben, ob Sie Google Analytics einsetzen oder Zahlungen über Online-Bezahlanbieter abwickeln.
  • Im letzten Schritt wird die Muster-Datenschutzerklärung erzeugt. Sie können diese dann übernehmen und in Ihre Website einfügen.

Hinweis: Es genügt nicht immer, die Inhalte einfach in die Website zu übernehmen. In bestimmten Fällen, wie z.B. dem Einsatz von Google Analytics, kann außerdem eine datenschutzkonforme Konfiguration des jeweiligen Plugins/Tools erforderlich sein. Sofern dies der Fall ist, werden über dem erzeugten Dokument entsprechende Hinweise eingeblendet.

Datenschutzerklärung vom Experten individuell zugeschnitten

Die erzeugbaren Muster-Datenschutzerklärungen decken die zentralen Bereiche ab, die aus Sicht des Datenschutzes von Bedeutung sind. Dennoch können Lücken existieren, weil z.B. auf einer Unternehmenswebsite spezielle Plugins oder Tools zum Einsatz gelangen, die unser Konfigurator nicht abfragt. In solchen Fällen empfiehlt sich eine vom Datenschutzexperten individuell zugeschnittene Datenschutzerklärung. Hierzu beraten wir Sie gerne.