Die Übergangsregelung für Werbezwecke endete am 31.08.2012

02.07.2012

Ab September 2012 dürfen personenbezogene Daten wie Telefonnummern und E-Mail Adressen nur noch mit einer Einwilligung des Betroffenen für Werbezwecke genutzt werden. Wer gegen das Bundesdatenschutzgesetz verstößt kann mit einem Bußgeld bis zu 300.000€ rechnen. mehr...

 

 

 

Passwort-Sicherheit

06.06.2012

Die deutschen Passwörter sind im Vergleich zu anderen Ländern derzeit die sichersten. Es empfiehlt sich ein Passwort aus Groß- und Kleinbuchstaben und zusätzlich mit Zahlen und Sonderzeichen zu verwenden. mehr...

 

 

 

Akten vom Standesamt im Altpapiercontainer

21.06.2011

Eine Mitarbeiterin des Generalregisters der Standesämter hat aufgrund von Überforderung vertrauliche Daten der Standesämter in einem Altpapiercontainer in der Eiffestraße entsorgt. mehr...

 

200.000€ Bußgeld zahlt die Haspa

23.11.2010

Externe freiberufliche Kundenberater der Haspa hatten Zugriff auf alle Bankdaten der Kunden. Anhand von moderner Hirnforschung hat die Haspa von allen Kunden, ohne dessen Wissen, sogenannte Charakterprofile erstellen lassen. mehr...

 

 

120.000€ Bußgeld gegen die Postbank AG

14.05.2010

Die Postbank AG hat Ihren freiberuflichen Handelsvertretern den Zugriff auf Kundenkonten gegeben. Diese sensiblen Daten dürfen nicht für Werbezwecke von Banken oder Handelsvertretern benutzt werden. mehr...