Sensible Daten aus Patientenakten verschwunden

30.10.2012

In verschiedenen Krankenhäusern verschwanden 300.000 Datensätze mit sensiblen Patientendaten. Sensible Daten mit Namen, Adressen, Geburtsdaten, Befunden und ärztlichen Schriftwechsel auf unverschlüsselten Sicherungsbändern sind verschwunden, da der Mitarbeiter eine kurze Raucherpause einlegte und die Bänder auf einer Laderampe abstellte. mehr...

 

Sensible Daten der Telekom gelangten an die Presse

25.10.2012

Über 50 Personen wurden von der Deutschen Telekom illegal überwacht anhand von Verbindungsdaten, um herauszufinden welche Mitarbeiter Daten an die Presse weitergegeben haben. Als Hauptangeklagter wurde der damalige Abteilungsleiter für die Konzernsicherheit vorgeladen, da dieser die alleinige Verantwortung für das illegale Überprüfen übernahm. mehr...

 

Wie lange ist eine Einwilligung in die E-Mail-Werbung gültig?

23.10.2012

Sie haben einem Unternehmen eine Einwilligung in die Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse für Werbezwecke erteilt, wenn diese aber vor langer Zeit erteilt wurde kann laut § 7 Abs. 2 Nr. 3 des UWG als eine unzumutbare Belästigung ausgelegt werden.Wenn der Betroffene seit seiner Einverständniserklärung längere Zeit keine Werbung von diesem Unternehmen erhalten hat, verliert die Einwilligung ihre Gültigkeit. mehr...

 

USB Stick verlorengegangen mit Steuersünderdaten

18.10.2012

In Griechenland ist ein USB-Stick mit Steuersünderdaten bei den Behörden verlorengegangen und zwischenzeitlich wieder aufgetaucht. Ein Datenverlust eines Unternehmens passiert häufig durch Diebstahl oder Verlust von portablen Datenträgern. mehr...

 

Wann gibt es einen Schufa-Eintrag?

11.10.2012

Eine festgestellte oder unbestrittene Forderung, die nicht bezahlt wurde, kann an eine Auskunftei z.B. die Schufa übergeben werden. Das Gesetz laut dem §28a BDSG schreibt vor, ab wann die Daten an die Schufa übergeben werden dürfen: mehr...

 

Automatisierte Meldeverfahren und der Datenschutz

09.10.2012

Das Ziel des Whistle-Blowing Verfahrens ist es, die Kriminalität durch Korruption, Betrug oder Industriespionage in einem Unternehmen herauszufinden. Der Beschluss der EU-Datenschutzgruppe über das automatisierte Meldeverfahren Whistle Blowing enthält: mehr...

 

Cloud Dienstleistungen

04.10.2012

Die Cloud Dienstleistungen verwalten Ihre Fotos, Musik oder andere Dateien und schützen vor Viren. Der Datenschutz für sensible Daten ist allerdings nicht zu 100% gewährleistet, so können persönliche Informationen veröffentlicht werden. mehr...

 

MySMS neuer Mitbewerber von WhatsApp

01.10.2012

Wie sieht es mit dem Datenschutz aus bei dem neuen SMS-Dienst? Der Nutzer kann Textnachrichten vom Smarthpone, Tablet oder Computer aus mit vielen Betriebssystemen zum Verschicken von Nachrichten verwenden. Beim eigentlichen Handyanbieter zahlt man für eine SMS durchschnittlich 0,08€, mit MySMS ist das Versenden kostenlos. mehr...

 

De-Anonymisierung im Internet

24.09.2012

Datenschützer stimmen zu für eine Identifizierbarkeit von Nutzern des Internets, wenn diese eigene Beiträge veröffentlichen. Bei der Veranstaltung mit dem Betreff "Empfehlungen an den Gesetzgeber" wurden die Anforderungen und Grenzen bezüglich des Persönlichkeits- und Datenschutzes beschlossen. mehr...