Kundenbewertungen: Aufgepasst bei E-Mail-Versand von Bewertungsanfragen

25.10.2019

Ob Shopbetreiber oder Dienstleister, für Unternehmen sind Kundenbewertungen im Internet das neue Gold. Denn Bewertungen sind ein wirksames Instrument, um Kompetenz und Qualität zu belegen. Sie schaffen Vertrauen bei Kunden und können den Umsatz steigern. Zunehmend mehr Unternehmen bitten deshalb ihre Kunden um die Abgabe von Bewertungen. Doch aufgepasst, mes drohen Verstöße gegen datenschutzrechtliche Vorgaben. mehr...

 

EuGH Urteil: Nutzer müssen Setzen von Cookies zustimmen

07.10.2019

Vergangenen Montag schockte der Europäische Gerichtshof mit einem Urteil zum Setzen von Cookies. Auf nahezu jeder Website befinden sich Cookies im Einsatz. Einige sind technisch notwendig, andere nicht. Meist werden beim Aufruf einer Website sämtliche Cookies automatisch gesetzt. Das Urteil des EuGH besagt, dass solch ein Verhalten gegen die gesetzlichen Bestimmungen verstößt. mehr...

 

Gefährliche E-Mail: Fake-Bewerbung zerstört Dateien und legt Systeme lahm

24.09.2019

Mit gefährlichen Dateianhängen ausgestattete E-Mails sind weiterhin bei Cyberkriminellen ein beliebtes Angriffsinstrument. Seit einigen Wochen berichten Experten für IT-Sicherheit über einen Anstieg erfolgreicher Attacken. Ein Trojaner, der es auf Unternehmen abgesehen hat, schlägt um sich. Er zerstört Dateien und legt ganze IT-Systeme lahm. mehr...

 

Verstöße im Datenschutz: So erfolgt die Bußgeld-Berechnung

17.09.2019

Mit Inkrafttreten der DSGVO hat sich die Wahrnehmung des Datenschutzes grundlegend verändern. Unternehmen schenken den gesetzlichen Datenschutzbestimmungen deutlich mehr Aufmerksamkeit - nicht zuletzt, weil höhere Bußgelder drohen. Mit deren Berechnung möchten wir uns im heutigen Beitrag befassen. mehr...

 

 

Auswertung von Sprachmitschnitten: Wenn Mitarbeiter der Techkonzerne mithören

23.08.2019

Zahlreiche Nutzer des Google Assistant staunten nicht schlecht, als vor einigen Monaten bekannt wurde, dass Mitarbeiter des Konzerns vereinzelt Sprachmitschnitte mithören. Diese Mitarbeiter können tiefe Einblicke in die Leben anderer Menschen erhalten, ohne dass Letztere davon wissen. Wie inzwischen bekannt wurde, verfahren andere Techkonzerne ganz ähnlich. mehr...

 

Dashcam: Video als Beweismittel vor Gericht verwendet

14.08.2019

Es ist noch gar nicht lange her, als in Deutschland die Verwendung von Dashcams in Kraftfahrzeugen als unzulässig galt - zumindest konnte das Videomaterial im Rahmen von Gerichtsverfahren nicht als Beweismittel herangezogen werden. Im Juli hat ein niedersächsisches Amtsgericht basierend auf entsprechendem Videomaterial ein Urteil gesprochen. mehr...

 

Aufgepasst bei Facebook Like-Button auf eigener Website

01.08.2019

Zahlreiche Unternehmen haben auf ihren Websites den Like-Button von Facebook integriert. Doch aufgepasst, die bloße Einbindung des Buttons kann eine Übermittlung personenbezogener Daten an Facebook ermöglichen. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat entschieden, dass Seitenbetreiber aus datenschutzrechtlicher Sicht eine Mitverantwortung tragen. mehr...

 

Verlust oder Diebstahl vom Laptop: Worauf es beim Datenschutz ankommt

22.07.2019

Obwohl das Smartphone zu einem wichtigen Arbeitsgerät aufgestiegen ist, bleibt für viele Mitarbeiter der Laptop weiterhin unverzichtbar. Kein Wunder, schließlich laufen auf einem Notebook verschiedenste Programme und benötigte Daten stehen sofort bereit. Allerdings kann ein Verlust oder gar Diebstahl des Laptops umso kritischer sein. Mitarbeiter denken in solch einem Fall oft an die Kosten des Geräts. Doch im Hinblick auf den Datenschutz kann der Verlust für das Unternehmen erheblich schlimmer sein. Es droht eine Datenpanne, die es rechtzeitig abzuwenden gilt. mehr...

 

Kein Einsatz von Microsoft Office 365 an deutschen Schulen mehr

11.07.2019

Ein sicherer Umgang mit Office Software, wie Textverarbeitung und Tabellenkalkulation, wird in zahlreichen Berufen vorausgesetzt. Deshalb werden Schüler fleißig darin unterrichtet - an zunehmend mehr Schulen auf Basis von Office 365. Aber der hessische Datenschutzbeauftragte Michael Ronellenfitsch erachtet den Einsatz besagter Cloud-Lösung an Schulen als unzulässig, weil sie bestehenden Datenschutzanforderungen nicht gerecht wird. mehr...